Familie Wolfenthann

Beitragsseiten

Wahlspruch: Ich wage es!
Wappen: Aus einem grünen Tannicht hervorspringender schwarzer Wolf mit ausschlagender roter Zunge.
Gründung: Um 850 BF
Oberhaupt: Grimmfold von Wolfenthann
Verbreitung: Grafschaften Heldentrutz und Bärwalde
Kurzprofil: Jagdbegeistertes und frommes Rittergeschlecht, welches sich seinen Platz in der zweiten Reihe bewusst ausgesucht hat

Familie Wolfenthann - Rondras Schwert und Firuns Bogen

Das nur regional bedeutende Rittergeschlecht derer von Wolfenthann zeichnet sich vor allem durch seine Begeisterung für das Waidwerk aus, welche jedem Abkömmling der Sippe anzuhaften scheint. Es ist demnach kaum verwunderlich, dass der grimmige Firun als Hausgott verehrt wird, auch wenn Rondra ebenfalls eine besondere Verehrung entgegen gebracht wird. Man hält nicht nur die Gebote des Alten vom Berg in hohen Ehren, sondern versteht sich auch als Ritter durch und durch. Die besonders enge Bindung der Wolfenthanner zu den Göttern zeigt sich auch darin, dass sich die Abkömmlinge der Weidenhager Sippschaft auch als Geweihte einen Namen machen - vor allem in den Kirchen von Rondra, Firun und Ifirn mag man Angehörige der Familie antreffen.

Stammsitz:
Gut Travienswacht in der Baronie Weidenhag

Herzbaum:
Firunsföhre

Schutzpatron:
Firun, Rondra

Einfluss:
Hinlänglich (in Bärwalde und der Heldentrutz)

Zusammenhalt:
Sehr eng

Lehen und Besitzungen:
Ritter- und Edlengüter: Waldesdunkel, Firnroden, Travienswacht